Unternehmenskrise

Jede Unternehmenskrise durchläuft verschiedene Phasen mit unterschiedlichen Ausprägungen und Gestaltungsmöglichkeiten. Dabei gilt jedoch stets der Grundsatz, dass mit zunehmender Dauer der Handlungsspielraum sinkt und der Sanierungsaufwand steigt. Während in der Stakeholder- oder Strategiekrise ein Unternehmen seine Probleme durch Gegensteuern in der Regel noch alleine lösen kann, so bedarf es spätestens in der Liquiditätskrise der Unterstützung von professionellen Sanierungsberatern. Frühes und vorausschauendes Handeln ist also geboten, da sich Krisen hochdynamisch entwickeln. Mit der richtigen Beratung kann diese Dynamik im Sanierungsprozess in neue Chancen für das Unternehmen umgewandelt werden.

  1. Quick Audit
  2. Unternehmensplanung
  3. Maßnahmenplanung
  4. Umsetzungsprozess
  5. Langfristige Unternehmensplanung
  6. Sanierungskonzept